Wo schöne Blumentöpfe kaufen – Meine Empfehlungen

Unbezahlte Werbung, enthält Amazon Affiliate Link

Immer wieder werde ich gefragt, woher ich meine Blumentöpfe beziehungsweise Pflanztöpfe habe. Und ihr habt recht: Schöne Pflanzen brauchen auch ein ansprechendes Behältnis. Deswegen lege ich selbst auf jeden Fall großen Wert darauf. Den Großteil meine Pflanztöpfe habe ich sehr günstig erworben, finde ihn aber trotzdem unheimlich toll.

Immer, wenn ich mir mal etwas Außergewöhnliches zu besonderen Anlässen gönnen möchte, nehme ich aber auch gerne etwas mehr Geld in die Hand und kaufe mir einen besonderen Pflanztopf (schließlich machen sie sich auch wundervoll als Dekoelement). In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wo ich gerne einkaufe – sowohl stationär als auch online. Wenn ihr Ergänzungen habt: Wie immer gerne her damit! Ich freue mich total darüber, wenn auch ich Neues entdecken kann.

Wenn ihr keine Zeit zum Lesen habt, findet ihr hier mein Video dazu:

Obi: Massig Auswahl, günstige Preise und viele klassische Designs

Ihr wisst: Ich liebe Obi. Nicht nur wenn ich mir Pflanzen aussuchen möchte, sondern auch wenn ich auf der Suche nach neuen Blumentöpfen bin. Wovon ich besonders begeistert bin, sind die Seegras-Körbe. Diese sind innen mit einer Folie ausgestattet, sodass das Material auch keinen Schaden davontragen kann, wenn der Innentopf ein wenig Wasser verliert.

Seegras-Körbe Obi

Ich weiß nicht mehr genau, wie viel ich für meine bezahlt habe, aber bei dem Topf ohne Henkel habe ich in jedem Fall unter zehn Euro und bei dem mit nur knapp über zehn Euro bezahlt – mehr als fair! Gerade in kleinen Pflanzenläden findet man diese Ausführungen auch sehr oft – dann aber leider auch nicht selten für das Doppelte des Preises. Also: Schlau sein, bei Obi vorbeischauen und sparen!

In meiner Vitrine habe ich übrigens ausschließlich weiß-glänzende Töpfe von Scheurich, die es auch bei Obi gibt. Grund war, dass ich ein einheitliches Gesamtbild erreichen wollte: Sie sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und wirklich nicht teuer.

Darüber hinaus muss ich unbedingt noch Mica Decorations erwähnen, die ebenfalls tolle Blumentöpfe anbieten, die man nicht nur bei Obi, sondern auch in einigen kleineren Pflanzenläden findet. Von dieser Marke habe ich beispielsweise meinen gesprenkelten kleinen Topf, den ich sehr, sehr gerne mag.

Depot: Tolle Vasen für Ableger und wunderschöne Töpfe

Bei Depot schaue ich generell eher selten vorbei. Wenn, dann könnte ich dort aber eigentlich immer irgendetwas mitnehmen (was ich aber natürlich nicht tue). Ich liebe die Dekoelemente dort und verbinde es aus irgendeinem Grund immer mit der Farbe Waldgrün (ich glaube, es liegt daran, dass ich letztes Jahr im Herbst eine richtig gemütlich eingerichtete Ecke mit waldgrünen Kissenbezügen und Dekoelementen im Depot in meiner Nähe gesehen habe – ich war direkt verliebt).

Doch auch in puncto Blumentöpfe hat der Laden einiges im Angebot: Ich habe mir vor allem kleinere Varianten gekauft: in Marmor-Optik und grün gesprenkelt. Ich finde, sie sehen total hochwertig aus, sind dabei aber auch echt günstig. Zudem kaufe ich gerne meine Vasen für Ableger dort: Die Designs sind sehr klassisch und schlicht, wirken aber dennoch edel. Meine Lieblingsvase ist eine Ausführung mit Goldrand.

Vase Depot

Lechuza: Ja, ich finde die Töpfe auch optisch schön!

Ich weiß: Nicht jeder liebt die Optik der Lechuza Töpfe. Ich bin jedoch nicht nur vom System begeistert, sondern auch von deren Aussehen. Sie sind schlicht, passen aufgrund der weißen Farbe (wobei es natürlich auch noch andere Farben gibt) perfekt in meine Vitrine und haben auch eine Form, an der ich nichts auszusetzen habe (auch da habt ihr unterschiedliche Optionen). Was will man mehr?

Lechuza Töpfe

T4U: Nicht ganz so schick, aber richtig praktisch

Töpfe, die ich zwar optisch nicht ganz so ansprechend finde, dafür aber sehr praktisch, sind die von T4U. Ich habe meine bei Amazon bestellt: Das 10er-Set (in der kleinsten Größe) kostet unschlagbare 15,99 Euro und eignet sich perfekt für kleine Pflanzen, die schnell aus dem Topf heraus wachsen.


Hier zu Amazon

Besonders Pflanzen wie beispielsweise Syngonien benötigen zügig ein größeres Behältnis, damit sie ungehindert größer werden können. Für diese Übergangszeit nutze ich die Töpfe sehr gerne. Das Praktische: Man braucht keinen Übertopf, sie verfügen über Aussparungen am Boden, sodass das Wasser ungehindert in den Untersetzer laufen kann.

T4U Pflanztöpfe

Houseplant Factory: Bringt Farbe in eure Wohnung!

Die Töpfe von Houseplant Factory sind einfach ein Traum: Bei meiner letzten Bestellung habe ich einen Minitopf in Grau mit wundervollem Muster hinzugefügt und finde ihn einfach toll. Ihr werdet dort aber auch fündig, wenn ihr Pflanzenständer für eure Blumentöpfe sucht oder Makramee-Blumenampeln (kann ich besonders für Dachfenster empfehlen – es sieht einfach so schön und gemütlich aus!). Ich bin allerdings auch großer Fan von den Töpfen mit Gesichtern.

Houseplant Factory Blumentöpfe

H&M: Tolle Formen, Motive und Farben

Ehrlich gesagt bin ich nie so richtig darauf gekommen, bei H&M nach Pflanzentöpfen zu schauen, aber: Die Auswahl ist gar nicht mal so übel! Damals habe ich einen Holzübertopf im Sale entdeckt, der direkt mitmusste. Bis heute zählt er zu meinen absoluten Favoriten. Ansonsten sind die Modelle für mein Dafürhalten dann aber doch eher in einer höheren Preiskategorie angesiedelt, sodass sie eher etwas für besondere Anlässe sein dürften. Ich würde aber mal behaupten: Wenn ihr beispielsweise einen Pflanzenfreund beschenken möchtet, freut sie/er sich ganz bestimmt!

H&M Blumentopf

Plantcircle: Ich hätte sie am liebsten alle!

Die Töpfe, die ihr bei Plantcircle findet, sind einfach der Wahnsinn: Ich liebe die Designs und besondere Optik – so etwas sieht man einfach nicht überall. Einziges Manko: Der Preis. Die Töpfe sind leider sehr, sehr teuer, dafür handgefertigt und ein besonderer Hingucker in jeder Wohnung. Ich habe bisher nur einen Topf dort bestellt, aber liebe ihn sehr zusammen mit meiner Sansevieria Whale Fin. Nicht nur optisch macht er eine Menge her, man merkt hier auch wirklich, dass es sich um sehr gute Qualität handelt, was sich nicht zuletzt in Form des schweren Gewichts bemerkbar macht.

Plantcircle Pflanztopf

GRANIT: Minimalistisch,aber oho!

Ein Laden, bei dem ich mir gar nicht so sicher bin, ob es ihn nur in Köln gibt oder auch noch irgendwo anders: GRANIT. Gelegentlich schaue ich dort einmal vorbei, weil mir die gesamte Aufmachung dort gefällt: Von Küchenutensilien über Kissen, Stauraum bis hin zu Pflegeartikeln und Kerzen findet ihr dort wirklich alles, was das Herz begehrt. Die Produkte sind dabei wirklich sehr minimalistisch und klassisch gehalten, was ich jedoch sehr gerne mag, weil es ein aufgeräumtes Gesamtbild schafft.

Ganz oft wurde ich schon nach meinem 14-Zentimeter-Durchmesser-Topf gefragt, in dem meine Monstera Variegata steht. Den hatte ich damals dort geholt und habe es keine Sekunde lang bereut. Auch hier: Die Preise sind eher hoch, allerdings ist auch dieses Behältnis sehr wertig und schwer – ich würde wieder dort kaufen.

GRANIT Pflanztöpfe

IKEA: Günstig und gut!

Ich persönlich finde zwar, dass die Auswahl an Blumentöpfen bei IKEA nicht gerade groß ist, allerdings sind die Preise dafür mehr als angemessen. Mein Favorit sind die SMULGUBBE Töpfe: Auch wenn es schlichte Tontöpfe sind, wirkt das Grau sehr wertig und gegen die Preise kann man auch wirklich nichts sagen. Für meinen kleinen Topf (9 cm Durchmesser) habe ich nicht einmal vier Euro bezahlt.

IKEA Pflanztöpfe

Quail Ceramics: Bringt Leben in die Bude!

Jetzt aber zu meinem absoluten Favoriten: Die Töpfe von Quail Ceramics! Ich liebe, liebe, liebe sie! Ich bin vor ein paar Wochen in Holland in einem kleinen Pflanzenladen darauf aufmerksam geworden und war direkt hin und weg. Mit durften ein Wolf und ein Löwe – ich hatte die kleinste Größe gewählt, die zugegebenermaßen schon nicht ganz günstig war (knapp 17 Euro).

Allerdings muss ich sagen, dass sie für mich persönlich jeden Cent wert sind: Auch diese Töpfe fallen schwer und wertig aus – darüber hinaus ist das Design ein ganz besonderes. Ich bin ja absolut kein Fan von Kitsch und finde vor allem, dass die Gestaltung von Tieren oftmals nach hinten losgeht. So aber nicht bei Quail Ceramics: Die Tiere sind wirklich gut getroffen und je nachdem, welche Pflanze ihr in die Töpfe setzt (einige Varianten können beispielsweise auch an die Wand geschraubt werden), habt ihr wirklich einen ganz tollen Blickfang in der Wohnung.

Vor Kurzem habe ich noch einen Koalabär von Quail zugeschickt bekommen, worüber ich mich unfassbar gefreut habe – und dieser wird mit Sicherheit auch nicht mein letzter Topf von der Marke gewesen sein.

Quail Ceramics Blumentöpfe

Welche Marken/Shops ihr sonst noch genauer ansehen könnt

Shops, bei denen ich bisher noch keine Pflanzentöpfe gekauft habe, aber auf die ich bereits einen genaueren Blick geworfen habe, sind ARKET, Westwing und Anthropologie. Bei allen drei Plattformen findet ihr eher auch Töpfe, die besondere Muster, Farben und Motive aufweisen, sprich: keine wirklichen klassischen Designs. Aber ich liebe sie alle!

Und jetzt seid ihr dran: Wo kauf ihr am liebsten eure Blumentöpfe ein? Lasst mal hören!

Bis bald,

Eure Sybi

Was dir noch gefallen könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.