Chic meets Boyfriend-Jeans

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Hallo meine Süßen!

Als wir heute Mittag auf dem Weg in die Kölner Innenstadt waren, kam mir spontan die Idee eines Blogposts. Gerne kombiniere ich Kleidungsstücke und Accessoires, die man als „typisch Mädchen“ bezeichnen könnte, mit dem Boyfriend-Look. So auch heute: Für einen kleinen Ausflug zu einem unserer Lieblings-Burger-Restaurants muss es natürlich gemütlich sein, dennoch mag ich es, mich ein wenig schick zu machen, wenn es in die Stadt geht. Wie ich diese beiden Komponenten miteinander verbinde, seht ihr jetzt.

Trenchcoat Look von vorne

Trenchcoat Look von vorne 2

Trenchcoat Look von der Seite

Trenchcoat Look von hinten

Meine Zara Boyfriend-Jeans geht einfach immer: Sie sitzt bequem und macht aufgrund ihrer Aufmachung dennoch eine Menge her. Gerade wenn man längere Wege vor sich hat, ist sie die ideale Wahl. Passend zum sportlichen Boyfriend-Look habe ich meine Adidas Superstars und einen lässigen Jutebeutel gewählt. Bei den Accessoires und restlichen Kleidungsstücken habe ich hingegen auf einen schlichten, edlen Look gesetzt. Auch wenn man denken könnte, dass es sich dabei um einen zu großen Kontrast handelt, finde ich dennoch, dass diese beiden Stilrichtungen klasse zusammenpassen. Neben dem schicken Rollkragenpullover aus der aktuellen H&M Kollektion ist es vor allem der Trenchcoat, den ich euch nicht vorenthalten kann. Er ist bei mir derzeit im Dauereinsatz: Ich hatte diese Saison sicher schon 30 verschiedene Trenchcoats an, aber bei meiner Größe ist das nicht gerade einfach (ich denke, alle kleinen Frauen können ein Lied davon singen). Die meisten Modelle sehen dann einfach aus wie ein Sack. Auch wenn meiner immer noch ziemlich lang ist, mag ich ihn: Nur Mut, Mädels, auch wir können Trenchcoats tragen!

Skagen Uhr

Accessoires Detail

Was meine Accessoires angeht, habe ich mich für dezente Schmuckstücke in Silber entschieden. Bisher war ich zwar immer eher der „Goldträger“, aber seitdem ich meine neue Haarfarbe habe, bin ich voll und ganz auf dem Silber-Trip. Meine Skagen Uhr gehört wohl neben der von Daniel Wellington zu meinen absoluten Favoriten: Sie ist schön groß, schlicht und richtig leicht, sodass sie sich am Handgelenk nicht unangenehm anfühlt. Aufgrund ihres zurückgehaltenen Designs kann sie problemlos mit anderen Accessoires kombiniert werden – in diesem Fall mit meinem Armband von black palms und meinen zwei Ringen, die ich im Rahmen der Glamour Shopping Week heute am verkaufsoffenen Sonntag ergattern konnte. Seid ihr auch wieder bei der Glamour Shopping Week dabei? Wenn ja, was steht fest auf eurer „To buy“ Liste?

Mein Look im Überblick:

  • Trenchcoat: Zara
  • Boyfriend-Jeans: Zara
  • Rollkragenpullover: H&M
  • Schuhe: Adidas Superstars
  • Jutebeutel: Rebel Rockers
  • Uhr: Skagen Denmark Gitte SKW2140
  • Armkette: black palms
  • Ringe: Schleifenring von C&A, Perlenring von Pandora
  • Nagellack: essie ‚with the band‘

Ich verabschiede mich für heute und wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Sybi

Was dir noch gefallen könnte:

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.